Die verstrickte Dienstagsfrage…..

Ich stricke von Hand und lese sehr gerne Strickblogs. In einigen wird vom Stricken mit Maschinen berichtet. Ich sehe Schals und oft auch Pullover etc. Nun meine Frage/Fragen dazu. Was spricht für eine Maschine, was dagegen, was geht nicht mit einer Maschine, für welche Stricktechniken sind Maschinen eine Erleichterung und natürlich zum Schluß – wie kompliziert ist der Umgang mit einer Maschinen, wieviele Strickstücke brauchts, bis man das kann?

Vielen Dank an Claudia für die heutige Frage!

Hallo,diese Frage find ich spannend.Vor Jahren hatte ich mir bei Junghannswolle einen Grobstricker gekauft.Er war sehr lang,passte grad so auf meinen Schreibtisch im Schlafzimmer.Das bedienen war leicht zu erlernen.Das Stricken fand ich sehr eintönig und auch irgendwie anstrengend.Das hin und her bewegen des Schlittens verursachte schnell ein Muskelkater im Oberarm.Da saß ich nun lustlos an der Maschine,allein im Schlafzimmer.Nein das sagte mir gar nicht zu und so hab ich die Maschine innerhalb  14 Tage zurückgeschickt.Es war eine Erfahrung ,aber eher nix für mich.Mein Strickzeug muss mobil sein.Ich muss mobil sein.Und es soll Spaß machen und nicht „Arbeit“

Ich bin sehr gespannt auf Eure Erfahrungen .Einen schönen verstrickten Dienstag wünsch ich Euch…..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s