Zwei Blicke nach hinten und einer in die Zukunft

Ich stricke schon über 40 Jahre(ups jetzt ist es raus….bin schon 50)Damals und in meinem Land-bin ein Ossi…war stricken nicht das was es heute war.Es war simpel nötig Socken und Pullover…Handschuhe und Mützen zu haben.Die Wolle…oh kein vergleich zu heute.Schafwolle.Einfach und simpel.Wenige Farben.Fuchtbar kratzig.Oft wurden Sachen wieder aufgetrennt,die Wolle feucht wieder aufgewickelt…..auf ein neues.

Meine erste Erinnerung an selbstgestricktes is kratzig.Ein grüner kratziger Pullover.Dann eine blaue Schlaghose mit Zopf an der Seite.

Bommelmützen und Ringelschals.Fausthandschuhe die immer zu nass oder gefroren waren und nicht gewärmt haben.

Sockenwolle war in den gängigen Farben Grau ,Grau ,Grau ,Schwarz und Natur.Furchtbar kratzig.Für die Ferse Beilaufgarn.Nadeln aus irgendeinem Metall.Kalt.Glatt und sehr laut….deswegen habe ich das Stricken eher gehasst.Es machte mich einfach nur aggressiv das geklappere der Nadeln.Kein Yogaeffekt.Meine Häkelnadeln von damals hab ich immer noch.Es gab manchmal Schulgarn in schönen Farben zu kaufen.Topflappen und Puppenkleidung habe ich ab ca meinem 7 Lebensjahr vorwiegend gehäkelt aber auch gestrickt.

Sogenannte Jackenstricknadeln gab es in Holz,Metall oder aus Plastik
Damit konnte ich besser umgehen.Etwas wärmer in der Hand und leise…
Und es gab die Wolle aus Plaste….äh ich meine Kunststoff.Das nannte sich dann Hochbauschwolle.Farblich zum Teil quitschbunt.Aber besser wie nix.
Zu der Zeit -in den 80igern hat mir mein Bruder Holznadeln organisiert Alles wurde irgendwie zweckentfremdet..Bis hin zu Kochlöffeln die angespitzt wurden.Bis Nadelstärke10 wurde damals grobmaschig gestrickt.Verrückte Zeit diese 80iger.Grellbunt.Grobstrick.Fallmaschen.Stirnbänder und Pullover mit Schulterpolster
Dann kam die Wende.Auch aus stricktechnischer Sicht und ich hatte Bambus für mich entdeckt.Eine runde Keksdose enthielt  eine Sammlung Rundstricknadeln.Jede Nadelstärke in den gängigen Seillängen 40 ,60 80 und 100 cm.Was für ein Chaos wenn die Büchse der Pandora geöffnet wurde.30 Minuten entwirren minimum…
Seit dem hat sich viel getan.Ich habe von Anfang an Knit Pro.Meine Sammlung wächst.Von Karbon über Birke ist alles dabei Übersichtlich in einer kleinen Nadeltasche.Kein Vergleich zur Keksdose.Nadelspiele alle gängigen Stärken und Materialien sind in einer Rolltasche verstaut.Der Fortschritt .Gott sei Dank macht er auch vor Handarbeitszubehör nicht halt.Ich finde die neuen Prym super.Oder die Addiprodukte machen es uns einfacher…hach wo die Entwicklung wohl noch hingeht.Halbautomatisch mit integrierten Reihenzähler und Beleuchtung.??? So nun ist aber genug.Soll ja kein Roman werden…

Ich hoffe es hat bei einigen von euch Erinnerungen geweckt und ihr freut euch auch so wie ich auf das was noch kommt….ich denke es wird spannend.Letztens hab ich  vegane Wolle bestaunt….Zukunft ich freue mich…

Passt auf euch auf…

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s